wie man 50 dollars spart

Turtle Cay Marina beim Regen

Nach 4 Monaten in der Schweiz sind wir zurück auf unserem Segelboot vela dare in Panama.

Rückreise: beladen wie Maultiere

Glücklicherweise kam mein Bruder mit uns zum Bahnhof, um uns zu helfen, unser mehr als 120 kg Gepäck zu tragen (Danke Marco). Unsere 5 Koffer kamen ganz und zeitgleich mit uns in Panama an, zu unserer großen Erleichterung. Dieser Transport kostete uns ein Vermögen (fast den Preis eines zusätzlichen Flugtickets), aber wir hätten keine flexiblen Solarmodule oder Aluminiumstrukturen für unsere Badeplattform in Panama gefunden…. Und für alle, die uns besuchen wollen: ihr musst  vorher zu Willi’s Mutter gehen, um etwas Material zu holen, das wir nicht mitnehmen konnten, und es uns bringen.

Wie man $50 spart

Wir haben ein Auto am Flughafen gemietet um unserem Gepäck in der Marina zu bringen. Auf der Autobahn zum Yachthafen wurden wir von der Polizei angehalten. Sie wollten, dass wir 50 Dollar zahlen, weil wir mit Licht unterwegs waren, was in Panama verboten wäre. Wir spielten die dummen Touristen und sagten ihnen, dass wir kein Bargeld bei uns haben, und sie ließen uns wieder gehen…..

Wie man $15 sinnlos ausgibt

Da wir den Mietwagen hatten, fuhren wir nach Sabanitas ins Kaufhaus El Rey, um uns für die nächsten 2 Monate mit Lebensmitteln zu versorgen. Wir haben 2 vollen Einkaufswagen mit langhaltbaren Produkten eingekauft. Als ich am Boot zurückkam, nahm ich alles heraus und packte alles in wasserdichte Behälter. Dabei musste ich leider feststellen, dass die 2 Pakete mit Nüssen (15 Dollar) Bewohner hatten…. Ich beeilte mich, alles rauszuschmeissen, bevor sich diese Rüsselkäfer am Bord verbreiten konnten. Nächstes Mal werde ich die „Apero Tüten“ mit Nüssen nehmen, diese sind aus Aluminium und sollten keine Käfer enthalten. Aber bis dann wird es nur einfaches Weissbrot geben. Ich konnte weder Sonnenblumenkerne noch Kürbiskerne und sogar kein Vollkornmehl finden….

Regenzeit in der Turtle Cay Marina

Die gute Nachricht von unserem Rückkehr: da wir während der 4 Monate unserer Abwesenheit einen Luftentfeuchter im Boot hatten, ist das Innere unseres Segelbootes vela dare in gutem Zustand und schimmelfrei:). Eigentlich recht erstaunlich, da ein Fenster unter dem Sprayhood offen war und der Moskitonezt wurde entfernt (und ich bin 100% sicher, dass wir alle Fenster geschlossen hatten. Wer, warum und seit wie lang das Fenster offen war, wird ein Rätsel bleiben….). Ich habe mit einem feuchten Tuch mit einer Mischung aus ätherischen Ölen und Essig alle Oberflächen und Schränken abgewischt (und das Tuch war danach noch sauber) damit es weiter so bleibt….

Die Außenseite des Bootes war sehr schmutzig (Salz und schwarzen Staub), eine der Schutzabdeckungen war zerrissen und unsere Sprayhood (die uns vor der Sonne am Eingang des Bootes schützt) ist ein wenig verschimmelt.

Es ist Regenzeit in Panama und es regnet stundenlang jeden Tag. Es ist nicht wirklich ideal um die Arbeit zu verrichten, die wir auf dem Boot machen müssten. Und das Land, auf dem sich unser vela dare Segelboot befindet, verwandelt sich in ein großes Schwimmbad, zur großen Freude der Vögel, aber nicht für unsere… (siehe Photo ganz oben)

Und das Schlimmste daran ist, dass es eine Menge Chitras gibt, diese schrecklichen Mini-Mücken, die durch die Netze gehen. Wir sind beide mit Wunden bedeckt, die schrecklich jucken. Wir haben 6 verschiedene „Mückenschutzmittel“ getestet, aber ohne Erfolg…. Ich habe zwei Flaschen ätherisches Lavendelölgel vorbereitet und wir „verbrennen“ die Pickel mit dem „Bite away“ (eine Art Stift, der sich auf 50 Grad erwärmt und die Giftproteine zerstören sollte), aber es bleibt ein Alptraum… unsere Beine und Arme sehen so aus, als wenn wir Windpocken hätten.

Aufräumen nach 4 Monaten abwesendheit vom Boot

Aufräumen und einräumen

Erste Arbeiten

Um unsere Ausrüstung und Vorräte lagern zu können, mussten wir zuerst den beiden Segeln montieren um Platz im Inneren des Bootes zu schaffen. Dann konnten wir alles einräumen.

Willi installierte das neue Messgerät für den Toilettentank, das uns vor unliebsamen Überraschungen und Überläufen bewahren soll.

Ich habe saubere Moskitonetze installiert und unsere Schränken sortiert.

Willi reparierte auch die Solaranlage, die nicht mehr funktionieren wollte, weil die Stecker korrodiert waren. Glücklicherweise hatte er welche in Europa gekauft. Leider ist jetzt auch die Schraube kaputt, die unser Dinghy Motor an der Reling hält, sie war auch korrodiert. Am Samstag soll der Mechaniker vorbei kommen…

 

7 Gedanken zu „wie man 50 dollars spart

  1. da läuft ja schon wieder einiges bei Euch, toi toi toi und gutes Einräumen, montieren und was sonst noch so alles gemacht werden muss.
    Liebs Grüessli
    Michèle

  2. Hallo,ich bewundere euch jedes Mal aufs neue,immer neue Herausforderungen.Wir wünschen euch alles Gute für die Weiterfahrt, passt auf euch auf und bleibt gesund.
    Liebe Grüße vom Otterbach
    Beatrix, Günter und Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code