Schätze der Exumas

Ammenhaie, Black Point, Exumas

Ammenhaie, Black Point, Exumas

Die letzten Tage verbrachten wir mit unseren Freunden Michèle und Christian in den Exumas in Black Point, Rudder Cut Cay und George Town. Und dort haben wir wieder ein paar Schätze entdeckt.

Black Point

Black Point, Exumas, Bahamas

die atlantische Küste in Black Point

die "Bank"-Seite von Black Pointdie "Bank"-Seite von Black Point

die „Bank“-Seite von Black Point

Nach 2 Tagen im Boot eingesperrt, weil es zu viel Wind und Wellen gab um ins Beiboot zu steigen, genossen wir den dritten Tag in Black Point. Wir waren auf der anderen Seite der Insel, wo sich die Wellen des Atlantiks an der Küste brechen. Dies steht im Gegensatz zum türkisfarbenen Wasser der Lagune.

Blow Hole in Black Point, Exumas, Bahamas

Blow Hole in Black Point, Exumas, Bahamas

Es gibt ein „Blow Hole“, in dem die Wellen unter der Erde durchgehen um dann  wie ein Geysir auszusprudeln.

Rochen in Black Point, Exumas, Bahamas

Rochen in Black Point, Exumas, Bahamas

Ammenhai und Rochen

Ammenhai und Rochen

Und eine meiner Lieblingsaktivitäten am Black Point: Rochen und Ammenhaie bewundern.

Rudder Cut und Imagine Island

Mermaid and Piano, Rudder Cut, Bahamas

Mermaid and Piano, Rudder Cut, Bahamas

Dann segelten wir zu Imagine Islandüber den Rudder Cut. Dort hielten wir an, um David Copperfield’s Meerjungfrau zu sehen: eine Statue mit einem Klavier unter Wasser.

schildkroete

Schildkroete

Am Abend hatten wir Besuch: Eine riesige Meeresschildkröte kam direkt neben dem Segelboot.

George Town

George Town, Exumas, Bahamas

Am Sonntag Morgen stiegen auf den höchsten Hügel von George Town mit einem Denkmal und bewunderten den Blick auf die Bucht und die viele Segelboote.

George Town Beach, Bahamas

Dann, als der Wind immer stärker wurde,  gingen wir auf der andere Seite der Bucht um in der Nähe der Stadt zu ankern. Michèle und Christian nutzten die Gelegenheit zu einem letzten Bad, da sie morgen in die Schweiz abreisen. Es waren 2 schöne Wochen, in denen wir die Gelegenheit hatten, die wunderbaren Landschaften und Schätze der Exumas in guter Gesellschaft zu bewundern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code