Getriebeschaden

Jetzt braucht es doch noch einen Nachtrag zu dem Getriebeproblem.

Das Problem ist bekannt bei dem Saildrive SD50 von Yanmar und eigentlich sollte das ja erst nach 1000 Betriebstunden passieren und ausserdem mit ausfeilen und einschleifen getan sein. Aber wie so oft kam es anderst. Schon nach 450h ist der Konus durchgerutscht und musste dann auch noch komplett getauscht werden. Immerhin der Motor musste dazu nicht ausgebaut werden, wie zuerst befürchtet.

Bemerkt hatten wir es schon ein paar Tage zuvor. Nach dem Starten des Motors und einkuppeln ging nix. Erst die Drehzahl auf 2000 U/min bringen dann gab’s ein leichten Ruck und die Drehzahl ging leicht zurück – aha nun bewegt sich das Schiff vorwärts. Keine Ahnung was der Grund ist. Dann nachfragen beim Dieselmotorguru in Bäch am Zürichsee, Heinz Dirnberger. Nach einigen emails war klar wo das Problem war – die Kupplung schleift. In der Zwischenzeit war ja auch Christian und Michéle bei uns eingetroffen. Dank Christian’s Mech Erfahrung konnten er mir dann mit Hilfe des Handbuches und diversen Anleitungen von Heinz Dirnberger den Aufbau und die Funktion des Getriebes und der Kupplung erklären.


Für diese Reparatur mussten wir ja nach Le Marin. Für einen Termin haben wir dann auch 4 Tage warten müssen. Dafür ging dann auch alles sehr schnell. Der Meistro kam auch persönlich um eine Diagnose zu machen. Und auch das ging schnell, Ölstutzen aufschrauben, Öl anschauen, dran riechen, Öl riecht verbrannt und die Diagnose war gemacht – 10 min. Das vernichtende Urteil: neues Öl, neuer Doppelkonus, 5 Stunden Arbeit – macht 1300.- Euro… schluck… Aber es blieb uns nicht viel andere Wahl. Aber er konnten es sofort machen. Das war das einzig Gute an der Sache.


So war Mittags um 4 des selben Tages alles wieder zusammengeschraubt inklusive einem erfolreicher Probelauf und wir um eine Erfahrung reicher. Auch blieb kein Teil und keine Schraube übrig – gute Voraussetzung für eine gelungene Reparatur.

Konus der ersetzt wurde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code