Ausgrabung eines Schildkrötennestes

Heute Morgen war ich bei der Ausgrabung eines Schildkröten-Nestes dabei.

Die unechte Karette Schildkröten (Caretta Caretta) kommen an der Küste von Georgia um ihre Eier zu legen. In St. Simons Island gibt es dieses Jahr 8 Nester. Diese Nester liegen in der Nähe der Dünen. Sie sind durch Netze geschützt, damit die Waschbären die Eier nicht fressen.

Die ersten Babyschildkröten kamen letzten Montag Nacht aus dem ersten Nest. Und heute Morgen wurde dieses Nest geöffnet, um zu sehen, wie viele Babys allein herausgekommen waren und ob noch welche im Sand gefangen waren.

Die Karette Schildkröten sind geschützt. Auf St. Simons Island gibt es ein Team von Spezialisten und Freiwilligen, die sich für den Schutz dieser Schildkröten einsetzen. Sie sind Teil eines großen Forschungsprojekts über diese Säugetiere: 100 Meilen.

Die Gruppe hatte eine Einladung auf Facebook veröffentlicht, um die Ausgrabung ihres ersten Nestes um 7:30 Uhr zu sehen. Ungefähr 60 Leute sind gekommen. Nach dem Öffnen des Nestes wurde uns gesagt, dass 101 Babys allein herauskamen, 2 Babys waren tot und es gab noch 4 lebendige Babys. Die Babys wurden auf dem Sand gelegt und mussten allein zum Meer laufen. Es ist wichtig, dass die kleinen Schildkröten ihren eigenen Weg zum Meer finden, damit sie als Erwachsene den Strand wieder finden und Eier legen können.

Diese Babys sind dank des Eigelbes voller Energie und werden 48 Stunden bis zur Sargassosee schwimmen. Es ist ein Gebiet des Atlantischen Ozeans, das vom Golfstrom, der Nordatlantikdrift, der Kanarenströmung und der Nordäquatorialströmung begrenzt wird (ein Gebiet in der Nähe der Bermuda-Inseln).

Die Temperatur beeinflusst das Geschlecht der Schildkröten: mit 28°C werden männliche Schildkröten und bei 32°C gibt es weibliche Schilkröten. Ein Nest in den Dünen, wo es wärmer ist, hat also mehr Weibchen als ein Nest, das näher am Meer liegt.

Wenn man eine Baby Schildkröte sieht, die darum kämpft, aus einem von einem Fuß gebildeten Loch herauszukommen, kann man sich vorstellen, dass die Löcher, die gegraben wurden, um Sandburgen zu bauen, riesige Hindernisse für sie sind.

Baby Schildkröten kommen normalerweise in der Nacht aus dem Nest. Es ist weniger warm und es gibt weniger Gefahr. Dank der Spiegelung von Mond und Sternen auf die Wasseroberfläche können sie sich auf das Meer bewegen. Deswegen ist es nachts am Strand wichtig, eine Lampe mit rotem Lichtschutz zu haben, um sie nicht abzulenken.

Die 4 Babys haben das Meer erreicht und vielleicht wird einen davon zürückkommen um neue Eier zu legen. Es überleben aber nur wenige, nur 1 von 4000….

2 Gedanken zu „Ausgrabung eines Schildkrötennestes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code