Panama: Boquete und El Valle de Anton

Cloud forest, Boquete, Panama
Cloud forest, Boquete, Panama

Nach unserem Aufenthalt in Santa Fe setzten wir unsere Tour durch Panama in Richtung Westen nach Boquete fort.


Boquete: Wanderungen an den Wasserfällen


Boquete ist eine Stadt mit vielen pensionierten Amerikanern und risigen Villen von reichen Panamaer. Es ist touristisch und ziemlich nobel, auch wenn es in den Bergen liegt und es viele Möglichkeiten zum Wandern gibt. Es gibt zum Beispiel eine Millionärsstraße und eine Millionärsallee. Das Klima ist sehr angenehm, denn es liegt auf 1200 m Höhe. Es gibt viele Restaurants und Hotels und ein Tourismusbüro, das Karten mit den verschiedenen möglichen Aktivitäten verteilt. Aber es ist besser, einen gut gefüllten Geldbeutel zu haben: Man muss für die Wanderungen Eintrittsgelder (5 und 8 Dollar pro Person) bezahlen, und der Besuch einer Kaffeeplantage kostet 50 Dollar.

Wanderung in Boquete
Wanderung in Boquete


Wir haben zwei Wanderungen gemacht. Die erste Wanderung, der „Pipeline-Pfad“, dauerte etwa 2-3 Stunden, und wir kamen am Ende bei 3 Wasserfällen an. Leider haben wir den berühmten Quetzal-Vogel nicht gesehen. Am beeindruckendsten war für mich der riesige, über 1000 Jahre alte Baum.

Boquete in Panama
Boquete in Panama


Die zweite Wanderung „the lost waterfalls“ war schwieriger und länger. Der Weg war ziemlich steil und meistens schlammig und rutschig (es hatte in der Nacht zuvor geregnet). Die Vegetation war sehr üpig mit risiegen Blätter und Kletterpflanzen. Die 3 Wasserfälle waren aber wunderschön.

Steile Wege in Boquete
Steile Wege in Boquete
Wasserfall in Boquete
Wasserfall in Boquete


Boquete: kulinarische Spezialitäten


Wir haben mehrere Restaurants in Boquete getestet, unser Favorit ist das Retrogusto. Auch wenn die Preise recht hoch sind, ist die Atmosphäre sehr angenehm, und wir verbrachten dort einen gemütlichen Abend. Das Restaurant Colibri ist auch gut, aber die Atmosphäre ist ziemlich kalt. In Boquete ist alles ist für sportliche Touristen und gutes Wetter eingerichtet. Und wir hatten 3 Abende hintereinander Regen, und ehrlich gesagt ist es nicht sehr angenehm, auf einer Terrasse etwas zu trinken, wenn es in Strömen regnet… Und die Gegend heisst nicht für nichts : „Cloud forest“…
Ansonsten aßen wir sehr gutes Gebäck im „Sugar and Spice“ Café, wo wir auch das Frühstück einnahmen. Für Pfannkuchen ist auch der „Boquete-Sandwich-Laden“ sehr gut geeignet.
Ich habe bei „The Perfect Pair – coffee and chocolate“ feine heiße Schokolade getrunken. Das kleine (schöne) Detail ist der Schokoladenlöffel, der dazu serviert wird.

Wir haben nicht den berühmten Geisha-Kaffee gekostet, 10 Dollar für eine Tasse Kaffee schienen uns übertrieben.

El Valle de Anton


Auf dem Rückweg nach Vista Mar Marina fuhren wir nach El Valle de Anton. Es ist eine kleine Stadt, die im Krater eines Vulkans liegt.

El Valle de Anton: die Stadt im Volkan
El Valle de Anton: die Stadt im Volkan


Wir beschlossen, unser Budget für Übernachtungen etwas aufzustocken und bekamen ein schönes Zimmer mit eigenem Bad in einem Bungalow mit Gartenplatz im „Valle Paradise“. Die Gastgeber sind sehr nett und haben sich viel Mühe gegeben, uns die Wanderungen in der Umgebung zu erklären. Ein großer Kontrast zu dem winzigen Zimmer und dem Bad für schmutzige Zwerge (das Gemeinschaftsbad ist sehr sehr klein und wurde 4 Tagen nicht gereinigt) des Hostels, das wir in Boquete hatten.

Indiana Dormida: El Valle de Anton, Panama
Indiana Dormida: El Valle de Anton, Panama


Wir bestiegen am ersten Tag den Gipfel „Indien Dormida“ (das schlafende indische Mädchen). Dieser Berg hat diesen Namen, weil er wie eine liegende Frau aussieht. Die Aussicht von dort ist wunderschön, ich fand den Weg entlang des Grats toll, aber der Abstieg war steil und teilweise rutschig in den Steinen.

Cerro Cara Iguana, El Valle de Anton, Panama
Cerro Cara Iguana, El Valle de Anton, Panama


Am zweiten Tag gingen wir zum Cerro Cara Iguana, einer Reihe von Gipfeln über den Tal mit toller Aussicht. Leider ist der erste Teil des Weges eine Straße für 4X4. Die letzte Strecke ganz oben (kleinen Pfad) ist viel schöner, auch wenn man aufpassen muss, dass man nicht vom Wind weggefegt wird.

El Valle de Anton: Windig, aber man kann das Meer sehen
Windig, aber man kann das Meer sehen


Leider schließen alle Aktivitäten in Boquete sehr früh, zwischen 15.30 und 16.30 Uhr, und wir konnten weder in die Thermalbäder gehen, noch den Zoo besuchen, noch die Schmetterlinge und Schlangen sehen. Wir konnten gerade den goldenen Fröschen besuchen. Diese sind vom Aussterben bedroht, weil die meisten von Pilzen getötet wurden und es nur wenige von ihnen in Forschungszentren gibt. In Valle de Anton erklärte uns der Verantwortliche vom Forschungszentrum, dass man hofft, in diesem Sommer einige davon in der Natur freizusetzen.

Aussicht von El Valle de Anton, Panama
Aussicht von El Valle de Anton, Panama


Diese paar Tage in den Bergen, weit weg von der Vista Mar Marina und deren schlimmen Schwell, haben wir sehr genossen. Jetzt müssen wir zurück zum Boot gehen und die Vorbereitungen für die Abreise nach Ecuador treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code