Nähen am Bord

Wir haben unsere Nähkünste ausgetestet…

Bis jetzt hatten wir die Nähmaschine am Bord um die Vorhänge zu nähen sowie um unsere Flaggen zu reparieren benützt. Diese Woche haben wir aber unsere Nähkünste erweitert…

Vorher hatte unser Segel nur 2 Reff-Leinen und wir haben es letztem Winter ändern lassen und ein 3. Reff hinzufügen lassen. Wir haben aber nicht daran gedacht, dass auch der Lazy-Back angepasst werden musste. So mussten wir weitere Löcher in unserem Lazy-Back schneiden für die 3. Reffleine und die Rändern von den Löcher dann auch nähen.

Nicht so einfach da ein Lazy-back sehr lang ist (ca. 4 Meter)… Zuerst haben wir alles auf dem Steg vorbereitet. Dann quer durch Cockpit zum nähen gebracht…

Ein Teil konnten wir mit der Nähmaschine machen aber ein Teil musste von Hand genäht werden (die Nadel geht fast nicht durch den Stoff). Auch der speziellen Garn (UV-Resistent) mag unsere Maschine nicht und sie hat X Mal blockiert. So haben wir fast 4 Stunden für diese 2 kleine Löcher gebraucht (je ein Loch pro Seite)…

Tja, sieht nicht toll aus aber wir hoffen, dass es bei nächstem Sturm hält und dass der Stoff vom Lazy-back so nicht reisst…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.